Das Massaker von Mariupol am 09. Mai 2014

Am 09. Mai 2014 überfällt das berüchtigte „Asow“-Bataillon der ukrainischen Nationalgarde mit Panzerfahrzeugen, Panzerfäusten und Kalaschnikows die Polizeizentrale der Schwarzmeerstadt Mariupol. Die Polizisten hatten sich zuvor geweigert die alljährliche Demonstration zum Tag des Sieges über den deutschen Faschismus gewaltsam aufzulösen. Die Strafaktion dauert etwa drei Stunden. Als das “Freiwilligenbataillion” die Stadt wieder verlässt, bleiben ein völlig ausgebranntes Polizeigebäude und etwa hundert Tote unter friedlichen Demonstranten und örtlichen Polizeibeamten zurück. Die deutsche Presse übernimmt die Argumentation des Kiewer Regimes, das von einer angeblichen “Antiterroraktion” gegen “pro-russische Separatisten” spricht.

http://www.watchdogmediainstitute.com/p/blog-page.html

Roses Have Thorns – Casualties of the Ukrainian Revolution

An ongoing series covering the Ukrainian Crisis from the start of the Euromaidan protests. Events are presented in chronological order without commentary, relying solely on raw footage, news reports, witness interviews and official statements. Available to download as an mkv file or watch on Youtube.
Roses Have Thorns Part 7 Victory Day in Mariupol